Intelligente Suchmaschine: Wolfram Alpha

Der britische Physiker und Mathematiker Stephen Wolfram entwickelte seit einigen Jahren eine Suchmaschine, die im Gegensatz zu herkömmlichen Suchmaschinen nicht auf eine reine Datenbank zurückgreift, sondern Antworten auf Fragen „berechnen“ kann. Im März 2009 veröffentlichte er die Suchmaschine unter dem Namen Wolfram Alpha. Sie ist seitdem unter www.wolframalpha.com zu finden. In diesem Testbericht zeige ich euch anhand von ein paar Beispielen, was Wolfram Alpha alles kann und was die Unterschiede zu Google sind.

Mathematische Aufgaben lösen

Die Suchmaschine Wolfram Alpha basiert auf der Mathe-Software „Mathematica“, die ebenfalls von Stephen Wolfram entwickelt wurde. Sie gibt bei einer Suche nach Begriffen keine Seiten aus, auf denen diese Begriffe vorkommen, sondern kann z.B. mathematische Aufgaben lösen.  Gibt man „derive x²“ ein, zeigt einem die Suchmaschine die Ableitung des Terms in einem Graphen, als Funktion und in Einzelschritten an. Sehr nützlich bei Mathe-Hausaufgaben 😉

Weitere mathematische Aufgaben, die Wolfram Alpha problemlos lösen kann, ist das Finden von Nullstellen, das Integrieren von Funktionen und vieles mehr.

Personen und Firmen

Man kann über Wolfram Alpha aber auch ganz andere Dinge herausfinden. Gibt man einen Namen wie z.B. „Bill Gates“ an, werden – sofern bekannt – Daten wie voller Name, Geburtsdatum und Alter und Geburtsort angezeigt.

Man kann auch nach Firmen wie „Google“ suchen. Nach einem Druck auf Enter zeigt Wolfram Alpha Dinge wie Marktwert, Einkommen, Anzahl der Angestellten, Hauptsitz, Verlauf des Aktienwerts in einem Diagramm,  Vergleiche mit ähnlichen Firmen, usw. an. Auch das kann sehr nützlich sein, z.b. wenn man für eine Bewerbung etwas über eine Firma herausfinden will bzw. muss.

Wolfram Alpha befragen

Weitere Funktionen sind z.B. dass man die Suchmaschinen befragen kann. Leider nur auf Englisch. Fragt man „What time is it?„, wird die aktuelle Zeit und das aktuelle Datum und die verbleibende Zeit bis Mitternacht angezeigt. Auch Spaß-Features sind bei Wolfram Alpha zu finden. Eine Suche nach „What is your Name?“ liefert „My Name is Wolfram Alpha“.

Die Suchmaschine ist äußerst intelligent. Sie versteht sehr viele Fragen, z.B. auch „How many People live in Ulm?„. Die Antwort ist 120 000 und ein Diagramm mit dem Verlauf der Bevölkerungszahl. Außerdem gibt es noch Daten wie Bevölkerungsdichte, jährliches Wachstum, usw. Auch die Städte in der Umgebung werden angezeigt (mit Entfernung und Himmelsrichtung)

Wolfram Alpha kann mir sogar sagen, wie alt ich werde.

Unterschiede zu Google & CO.

Die Unterschiede zw. Google und Wolfram sind ganz klar zu erkennen. Während Google nur „dumm“ aus seiner Datenbank Treffer aussucht und die Seiten, auf denen die Treffer sich befinden, auflistet, sucht Wolfram Alpha nach den eigentlich gesuchten Daten. Das ist in den meisten Fällen auch möglich, aber doch nicht immer. Sucht man z.B. nach News, sollte man doch besser bei Google bleiben. Wenn man einen Testbericht zu irgendeinem Produkt sucht, dann ist man ebenfalls bei Google besser aufgehoben.

Folgerung: Google bei ausführlichen Informationen, Wolfram Alpha bei einer Suche nach genauen Daten in übersichtlicher Darstellung!

Fazit

Das war nur ein sehr kleiner Ausschnitt daraus, was Wolfram Alpha alles kann. Es gibt noch viel mehr zu entdecken und vorallem zu nutzen. Das komplette Angebot ist kostenlos, ziemlich schnell und auch zuverlässig. Die KI ist extrem gut programmiert und sehr faszinierend. Ich kann jedem einen Besuch bei www.wolframalpha.com empfehlen!

Did you enjoy this post? Why not leave a comment below and continue the conversation, or subscribe to my feed and get articles like this delivered automatically to your feed reader.

Comments

No comments yet.

Leave a comment

(required)

(required)


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

*