Prepaid-Tarife fürs Handy

Wer in Deutschland einen Handytarif sucht, der hat die Qual der Wahl. Denn er muss sich nicht nur entscheiden, welches Netz er nutzen möchte, sondern auch, ob er einen Vertrag oder einen Prepaid-Tarif bevorzugt. Der Vorteil eines Vertrags ist, dass man meist Flatrates hat und die Kosten konstant bleiben. Dafür ist man bei einem Prepaid-Tarif flexibler: Man muss nicht kündigen und falls man einen Monat das Handy nicht nutzt, zahlt man auch nicht. Zweites dürfte in Zeiten von Smartphones aber eher unwahrscheinlich sein 🙂

Ein weiterer Vorteil von Prepaid-Tarifen ist die Kostenkontrolle: Man kann nicht mehr ausgeben als man hat. Falls man dazu neigt, schnell Schulden zu machen, ist ein Prepaid-Tarif vermutlich besser als ein Vertrag.

Doch auch wenn man sich dafür entschieden hat, einen Prepaid-Tarif zu wählen, muss man sich noch für einen entscheiden! Zuerst sollte man sich für ein Netz entscheiden oder seine Wahl zumindestens auf zwei Netze eingrenzen. Hierzu schaut man sich am Besten die Netzabdeckung in Deutschland an.

Danach geht es dann an die Auswahl des eigentlichen Tarifs. www.prepaid-deutschland.de kann dabei helfen! Auf der Seite trägt man seine Kriterien ein, also wie teuer eine SMS maximal sein soll, ob Internet-Flats buchbar sind, welches Netz genutzt wird, usw. In der danach angezeigten Liste sieht man, wie teuer Gespräche, SMS und Internetvolumen sind. Außerdem wie hoch das Startguthaben ist und ob man einen Bonus bekommt, wenn man die alte Nummer mit nimmt. Bei den meisten Anbietern bekommt man hierfür 20 oder 25€ Allerdings sollte man beachten, dass die meisten Anbieter dasselbe Geld verlangen, wenn man eine Nummer zu einem anderen Anbieter nimmt. In der Summe kommt man also ungefähr auf Null heraus, wenn man sich für die Rufnummermitnahme entscheidet. Es lohnt sich aber trotzdem! Oder wer will schon seine neue Nummer überall verteilen?

Welchen Tarif nutzt ihr? Und seid ihr zufrieden damit oder gibt es Probleme?

Did you enjoy this post? Why not leave a comment below and continue the conversation, or subscribe to my feed and get articles like this delivered automatically to your feed reader.

Comments

Hallo Simon 🙂

schön zu sehen dass es noch jemanden außer mir gibt der prepaid tarife in Ordnung findet. Heutzutage bekommt man ja teilweise das Gefühl, dass man unbedingt einen superdupermega Vertrag braucht, um gesellschaftlich akzeptiert zu sein. Ich selbst setze auf Smartphone (iPhone 3GS) in Kombi mit Prepaid, weil ich noch studiere, das meiste selbstbezahlen muss und aufpassen will, dass ich nicht am Ende des Monats plötzlich eine Riesenhandy oder Online Surf Rechnung gestellt bekomme.

So versuche ich also genau der schuldenfalle zu entkommen die du oben nennst. Oder eigentlich: ich versuche mich von vornherein davor zu schützen 😉

Zwei Hinweise aber noch: Der Link „www.prepaid-deutschland.de“ führt zu einer fehlerhaften Webseite. Ich habe den Link mal in die Browserleiste reinkopiert und mir die Seite angesehen. Finde ich grundsätzlich cool. Schön zu wissen dass es auch für altmodische Prepaid Kunden noch Unterstützung gibt. Die Übersicht erinnert mich auch stark an das hier: https://www.phonehouse.de/tarife – auf die Adresse schwört meine Mum denn hier kann man auch den Tarif suchen und das ziemlich komfortabel. Aber eben nur ein Angebot für Nicht Prepaid Kunden die einen „richtigen Vertrag“ wollen.

Da ich noch zwei Jahre studieren muss und mein iPhone wohl bald den geist aufgibt werde ich aber nochmal ein günstiges neues Smartphone und nochmal einen Prepaid Vertrag holen. Wo ich da meinen besten Tarif finde weiß ich ja jetzt dank dir!

LG dani

Leave a comment

(required)

(required)


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

*